Kurznachrichten

Anschluss an Schwarzes Meer Tschechien prüft Bau eines Donau-Oder-Elbe-Kanals

Überlegungen tschechischer Politiker zufolge könnte in Zukunft ein gigantisches Kanalbauprojekt die Flüsse Donau, Oder und Elbe miteinander verbinden. Das Verkehrsministerium in Prag gibt hierzu eine Machbarkeitsstudie in Auftrag, wie ein Sprecher bestätigte. Die Kosten der Analyse werden mit maximal 25 Millionen Kronen (900.000 Euro) angegeben.

Ein solcher Kanal könne die Verkehrsanbindung Tschechiens merklich verbessern und den EU-Staat mit dem Schwarzen Meer verbinden. Das Terrain sei sehr schwierig, daher gebe es noch viele Fragezeichen, betonte der Sprecher. Der tschechische Präsident Milos Zeman gilt als starker Befürworter des Donau-Oder-Elbe-Kanalprojekts. Umweltschützer kritisierten die Pläne.

Quelle: ntv.de, dpa

Regionales