Kurznachrichten

Für die Pilotenausbildung Tschechien verkauft Kampfjets an den Irak

Tschechien verkauft an den Irak 15 leichte Kampf- und Trainingsjets vom Typ L-159. Das Kabinett habe dem Geschäft mit einem Gesamtvolumen von 27,5 Millionen Euro zugestimmt, bestätigte das Verteidigungsministerium in Prag. Sie sind zur Pilotenausbildung für den Kampf gegen die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) bestimmt.

Bei der Mehrzahl der Maschinen handelt es sich den Angaben zufolge um nicht mehr benötigte und seit Jahren eingelagerte Flugzeuge. Sie sollen zunächst vom Hersteller Aero Vodochody instandgesetzt werden, der als Zwischenhändler auftritt.

Quelle: ntv.de, dpa

Newsticker