Kurznachrichten

Überraschend hohe Einnahmen US-Einzelhändler erzielen größtes Umsatzplus seit September 2017

Die US-Einzelhändler haben im März überraschend kräftig Kasse gemacht. Die Einnahmen stiegen um 1,6 Prozent im Vergleich zum Vormonat, wie das Handelsministerium am Donnerstag mitteilte.

Dies war das dickste Plus seit eineinhalb Jahren. Es wurde wahrscheinlich durch staatliche Steuergutschriften begünstigt. Ökonomen hatten lediglich mit einem Plus von 0,9 Prozent gerechnet, nachdem die Umsätze in Februar um 0,2 Prozent geschrumpft waren. Der private Konsum macht gut zwei Drittel der Wirtschaftsleistung der USA aus.

Nachdem das US-Außenhandelsdefizit den zweiten Monat in Folge geschrumpft ist, stehen die Zeichen gut, dass die USA im ersten Quartal konjunkturell in der Spur geblieben sind. Experten sagen für die Ende nächster Woche anstehenden Daten zum Bruttoinlandsprodukt ein Plus von auf das Jahr hochgerechnet 2,4 Prozent voraus. Damit würde der Ende 2018 erreichte Wert von 2,2 Prozent leicht übertroffen.

Quelle: n-tv.de, rts

Newsticker