Kurznachrichten
Donnerstag, 08. August 2013

Stummfilm in Italien gefunden: Verschollener Film von Orson Welles aufgetaucht

In einem norditalienischen Lager ist ein längst verloren geglaubter Stummfilm des US-Regisseurs Orson Welles aus dem Jahr 1938 wieder aufgetaucht.

Der Streifen namens "Too Much Johnson" sollte ursprünglich als Vorfilm für eine Slapstick-Komödie in einem New Yorker Kino gezeigt werden, wurde aber nie fertig gestellt. Er soll nun erstmals Anfang Oktober gezeigt werden.

Bislang war man davon ausgegangen, dass die einzige Kopie der Aufnahmen im Jahr 1970 bei einem Brand im Haus des Regisseurs nahe Madrid zerstört worden war. Vor einiger Zeit hätten nun Mitarbeiter des Kulturzentrums von Pordenone im Lager eine Kopie entdeckt, wie eine Sprecherin des Filmmuseums von Rochester (US-Bundesstaat New York) mitteilte. Am 9. Oktober soll die restaurierte Fassung erstmals in Pordenone gezeigt werden.

Orson Welles wurde vor allem berühmt durch den Film "Citizen Kane" und sein Radio-Hörspiel "Krieg der Welten". Der Regisseur und Schauspieler starb 1985 in Los Angeles im Alter von 70 Jahren.

Quelle: n-tv.de

Aktuelle Nachrichtenthemen