Kurznachrichten

Bis zu 27.000 Gäste bei Union Berlin Weihnachtssingen steht vor Besucherrekord

Alle Jahre wieder singen die Fans von Union Berlin zusammen Weihnachtslieder. Dieses Jahr soll ein Besucherrekord aufgestellt werden. Die Veranstalter hoffen auf 27.000 Sänger.

Beim traditionellen Weihnachtssingen des Fußball-Zweitligisten 1. FC Union Berlin wird am Montag wieder ein Zuschauerrekord erwartet. Was vor zehn Jahren mit 89 Unentwegten auf den Traversen des Stadions an der Alten Försterei begann, ist inzwischen zu einer überregional beachteten Kult-Veranstaltung avanciert.

Im Vorjahr waren am Tag vor Heiligabend trotz zwischenzeitlichen Eisregens 22.500 Besucher ins Stadion gekommen. Diese Marke wird nach den Erwartungen der Organisatoren mit Sicherheit übertroffen. "Es werden 27.000 Karten zur Verfügung stehen. In den Innenraum dürfen aus Sicherheitsgründen rund 6500 Menschen", sagte Weihnachtssingen-Erfinder Torsten Eisenbeiser vom Fanclub "Alt-Unioner". Erstmals steht bei der elften Auflage auch die im Juli eingeweihte Haupttribüne zur Verfügung.

Mehr zum Thema:
Union beschenkt sich, 1860 patzt
22.500 Union-Fans singen

Quelle: n-tv.de, dpa

Newsticker