Kurznachrichten

Gesundheitsbehörde Africa CDC Zu wenig Sauerstoff im Kampf gegen die zweite Corona-Welle in Afrika

Im Kampf gegen die zweite Welle der Corona-Pandemie in Afrika hat der Kontinent nach Angaben der führenden Gesundheitsorganisation keine ausreichende Sauerstoffversorgung.

c3dcea0ecd8920ab29893b885f5105d0.jpg

(Foto: dpa)

"Der Zugang zu Sauerstoff wird zu einer riesengroßen, kritischen Not auf dem Kontinent", sagte am Donnerstag John Nkengasong, der Leiter der panafrikanischen Gesundheitsbehörde Africa CDC, die zur Afrikanischen Union (AU) gehört. Es sei dringend notwendig, bei der Versorgung von Sauerstoff für Corona-Patienten ähnliche internationale Partnerschaften aufzubauen wie bei der Versorgung von anderem Medizinbedarf.

Afrika hat demnach bislang rund 3,3 Millionen Corona-Fälle und mehr als 81 800 Todesfälle verzeichnet. Derzeit liege die Sterberate in Afrika bei 2,5 Prozent, höher als die weltweite Sterberate von 2,2 Prozent, sagte Nkengasong - zu Beginn der Pandemie sei es andersrum gewesen. Mit rund 1,3 Millionen Fällen hat Südafrika die meisten Corona-Fälle in Afrika verzeichnet.

Quelle: ntv.de, dpa

Regionales