Kurznachrichten

Laut eines Augenzeugen Zwei Tote bei Protesten in Myanmar

Bei Protesten gegen den Militärputsch in Myanmar sind nach Berichten eines Augenzeugen in der zweitgrößten Stadt Mandalay zwei Menschen ums Leben gekommen.

5021f155737242f949b5b055c60618af.jpg

(Foto: AP)

Die Demonstranten seine durch Schüsse verletzt worden und daran gestorben, sagte am Mittwoch der Augenzeuge, der die beiden Leichen gesehen hat. Sicherheitskräfte hätten versucht, die Kundgebung aufzulösen. Auch mehrere örtliche Medien berichteten von dem Vorfall.

Am 1. Februar hatte das Militär geputscht und die zivile Regierung abgesetzt. Seither kommt es immer wieder zu Massendemonstrationen. Bislang waren mindestens 21 Menschen bei Demonstrationen ums Leben gekommen.

Quelle: ntv.de, RTS

Regionales
ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.