Meldungen
Anzeige
Wirtschaft Kurzmeldungen
  • Dienstag, 12. Dezember 2017
  • Übernahmen
    Franzosen schlucken Westfield

    Der französische Immobilienkonzern Unibail-Rodamco übernimmt Westfield, einen australischen Betreiber von US-Einkaufszentren. Der Kaufpreis liegt bei 20,8 Milliarden australische Dollar (umgerechnet 13,3 Milliarden Euro), wie Unibail-Rodamco mitteilte. Westfield betreibt in den USA unter anderem die Ladenpassage im World Trade Center in New York. Die Australier hätten der Übernahme zugestimmt, hieß es. Die Offerte in bar und Aktien von Unibail-Rodamco bewertet die Westfield-Anteile mit 10,01 australischen Dollar je Stück. Das entspricht einem Aufschlag von fast 18 Prozent auf den jüngsten Schlusskurs in Höhe von 8,50 Dollar. Die Westfield-Aktie war bei Börsenöffnung am Dienstag vor Bekanntgabe des Deals vom Handel ausgesetzt. (DJ)

    +
  • Luftfahrt
    Flughafen Frankfurt wächst

    Der Flughafen Frankfurt hat im November etwas mehr als fünf Millionen Fluggäste verzeichnet. Das ist ein kräftiges Plus von 21,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat, wie der Flughafenbetreiber Fraport mitteilte. Allerdings mussten im November 2016 wegen Streiks zahlreiche Flüge gestrichen werden. Bereinigt um diesen Sondereffekt lag der Zuwachs aber immer noch bei 11,8 Prozent. Bezogen auf das laufende Gesamtjahr liegen die Passagierzahlen mit 59,9 Millionen um 6 Prozent über dem Vorjahreszeitraum. Das Frachtaufkommen kletterte im Zeitraum Januar bis November um 4,3 Prozent auf rund 2,05 Millionen Tonnen. (DJ)

    +
Videos Börse
Umstrittene Gaspipeline: Nord Stream 2 erhält Teilgenehmigung Umstrittene Gaspipeline Nord Stream 2 erhält Teilgenehmigung

Erst nach Wochen wird es nun öffentlich: Die in der EU viel kritisierte Ostseepipeline Nord Stream 2 wird zu Teilen genehmigt - zum Unmut von Umweltschützern. Wenn für die Pipelinebauer alles weiter nach Plan verläuft, könnten die Rohre 2018 verlegt werden.

n-tv Dokumentationen
Ungeliebter A380: Airbus könnte Produktion herunterschrauben Ungeliebter A380 Airbus könnte Produktion herunterschrauben

Einst liegt der Höhepunkt der Jahresproduktion der Prestigemaschine Airbus A380 bei 30 Flugzeugen. Inzwischen bleiben neue Aufträge für den Riesenflieger aus. Insidern zufolge soll deswegen die Senkung der Produktion in Betracht gezogen werden.

VW-Chef gegen Dieselsubventionen: Vom Bremser zum Antreiber VW-Chef gegen Dieselsubventionen Vom Bremser zum Antreiber

In der politischen Debatte zur Zukunft der eigenen Branche spielen die Autobauer bislang die Rolle des Bremsers. Mit seiner Forderung, E-Mobilität statt Diesel zu subventionieren, kommt VW-Chef Müller endlich aus der Defensive. Ein Kommentar von Max Borowski

Experten skeptisch: Türkei verdoppelt das Wachstum Experten skeptisch Türkei verdoppelt das Wachstum

Die türkische Wirtschaft wächst so kräftig wie seit sechs Jahren nicht. Gründe sind schwache Vergleichswerte und staatliche Anreize. Schon stellt sich die Frage nach dem Kurs der Notenbank - und wer ihn bestimmt.

Themenseiten Wirtschaft