Wirtschaft

Nach Gewinnsprung AMD wird vorsichtiger

AMD_1.jpg

(Foto: REUTERS)

Intel-Konkurrent AMD punktet im abgelaufenen Quartal mit einem Gewinnsprung. Allerdings blickt der Chipkonzern nicht sehr optimistisch in die Zukunft: Eine Umsatzwarnung ist das Resultat.

AMD
AMD 36,97

Der US-Chiphersteller Advanced Micro Devices hat nach einem Gewinnanstieg eine Umsatzwarnung für das laufende Quartal ausgesprochen. Der Gewinn auf Basis der Rechnungslegung Non-Gaap sei im 4. Quartal auf 138 Mio. Dollar von 106 Mio. Dollar gestiegen, teilte das Unternehmen mit. Der Umsatz des Intel-Konkurrenten hat sich den Angaben zufolge im Vorjahresvergleich um 2 Prozent auf 1,69 Mrd. Dollar erhöht.

Für das laufende Vierteljahr sprach der Intel-Konkurrent eine Umsatzwarnung aus: Gegenüber dem 4. Quartal dürften die Umsatzerlöse in den ersten drei Monaten des neuen Jahres um 8 Prozent - plus oder minus 3 Prozentpunkte - sinken. Grund für den schwachen Ausblick seien Lieferengpässe bei Festplatten sowie das unsichere Wirtschaftsumfeld, das PC-Herstellern schade.

Die AMD-Aktie fiel im nachbörslichen Handel rund 2 Prozent.

Quelle: n-tv.de, rts

Mehr zum Thema