Wirtschaft

Neue Heimat für die Coba So sieht der neue MDax aus

56233872.jpg

Der kleine Bruder des deutschen Leitindex: Im MDax finden Anleger künftig 60 Aktien - und die Anteilsscheine der Commerzbank.

(Foto: picture alliance / dpa)

Bewegung an der Börse: Die Commerzbank scheidet aus dem deutschen Leitindex aus und rutscht eine Reihe nach hinten in den Nebenwerteindex MDax. Dort tauchen neben der Coba-Aktie eine ganze Reihe neuer Namen auf. Ein Überblick.

Die Entscheidung ist gefallen: Der Arbeitskreis Indizes, der im Auftrag der Deutschen Börse die Zusammensetzung der wichtigsten Auswahllisten deutscher Aktien ermittelt, hat weitreichende Veränderungen beschlossen.

MDax
MDax 25.039,94

Bei der planmäßigen September-Überprüfung der Indexzusammensetzungen wird der MDax wie im Vorfeld angekündigt von 50 auf 60 Werte erweitert. Hintergrund ist auch hier die Einführung des neuen Doppel-Listings von Technologieaktien.

Dadurch werden künftig einige bislang nur im TecDax enthaltene Aktien künftig auch im MDax auftauchen. Zusätzlich steigt die Commerzbank-Aktie aus dem Dax in den MDax ab. Mit Alstria Office gibt es auch einen Aufsteiger aus dem SDax.

*Datenschutz

Bis zur Umstellung bleiben nur noch knapp zweieinhalb Wochen Zeit: Die beschlossenen Änderungen sollen zum Ende des Handels am 21. September umgesetzt werden. Effektiv wirksam werden sie ab 24. September - wenn das Umstellungswochenende vorbei ist und der Aktienhandel an der Börse wieder anläuft.

Entry- und Exit-Marken angepasst

Neben der Zusammensetzung passt die Deutsche Börse auch die Indexregeln an: Im neuen 60er MDax wird ein sofortiger Abstieg ("Fast Exit") künftig durchgeführt, wenn ein Titel in einem der beiden Kriterien auf der für Dax, MDax und SDax neuen einheitlichen Rangliste für die Streubesitz-Marktkapitalisierung und die Liquidität schlechter als auf Platz 105 platziert ist. Im 50er Index war es Platz 95.

Der sofortige Aufstieg ("Fast Entry") greift, wenn ein Aufstiegskandidat in beiden Kriterien mindestens auf Platz 85 oder besser steht, bisher war es Platz 75. Für einen "Regular Entry" sind mindestens die Plätze 90 notwendig statt 80, und für "Regular Exit" ein Platz 100 oder schlechter statt bisher 90 oder schlechter. Bei regulärem Auf- und Abstieg muss es weiterhin immer auch einen entsprechenden Gegenkandidaten zur Ent- oder Aufnahme geben.

Entsprechend wird der um 20 Plätze erweiterte SDax angepasst. Hier wird ein "Fast Exit" künftig bei Platz 175 ausgelöst. Die Schwelle für ein "Fast Entry" liegt bei Platz 155.

Quelle: n-tv.de, mmo/DJ

Mehr zum Thema