Der Börsen-Tag

Der Börsen-Tag Ältester Tourismuskonzern der Welt kämpft ums Überleben

81764959.jpg

Mit Fahrten zu Abstinenzlertreffen in England begann 1841 die Geschichte des weltumspannenden Touristikkonzerns Thomas Cook. Wie lange sie noch weitergeht, ist unsicher.

(Foto: picture alliance / dpa)

Seit den 1840er-Jahren befördert Thomas Cook Reisende durch England und die ganze Welt. Eine Geldspritze aus China bewahrt das Unternehmen nun erstmal vor dem unmittelbaren Aus. Aber der Überlebenskampf ist damit mittelfristig keineswegs entschieden. Zudem sind die Anleger nicht begeistert. Die Aktie des britischen Reisekonzerns bricht um 38 Prozent ein.

Das Unternehmen erwartet im zweiten Halbjahr ein bereinigtes Ergebnis vor Zinsen und Steuern unter Vorjahreszeitraum. Der Auftragseingang hat sich zuletzt zwar verbessert, aber die Margen bleiben aufgrund des anhaltend intensiven Wettbewerbs schwach.

Die am Morgen gemeldete und lang erwartete Geldspritze von Fosun Tourism ist für Thomas Cook überlebenswichtig, führt allerdings bei den Altaktionären zu einer massiven Verwässerung.

Quelle: n-tv.de