Der Börsen-Tag

Der Börsen-Tag Asiens Börsen schwächeln

Und was war in Fernost los? In Tokio schloss der Nikkei 0,6 Prozent tiefer bei 19.959 Punkten. Der MSCI-Index für asiatische Aktien außerhalb Japans gab gut ein Prozent ab. Der chinesische Shanghai Composite trat auf der Stelle. Grund waren Händlern zufolge die Kursverluste an der New Yorker Technologie-Börse Nasdaq. "Die US-Hightech-Aktien haben im vergangenen Monat eine spektakuläre Rally hingelegt, die nur wenige Anleger erwartet hatten", sagte Hirokazu Kabeya, Chefstratege bei Broker Daiwa Securities. "Es ist nur normal, dass es kurzfristig zu Gewinnmitnahmen kommt".

Nissan Motor
Nissan Motor 6,27

Unter den Einzelwerten verloren Nissan-Papiere in Tokio 4,2 Prozent, nachdem der Automobilhersteller gestern nach Börsenschluss einen Rückgang des operativen Gewinns um 13 Prozent im ersten Geschäftsquartal gemeldet hat. Beobachter bemängeln, dass Nissan seine US-Verkaufszahlen um jeden Preis halten wolle. Das Unternehmen hat es zwar geschafft, den Rückgang des US-Geschäfts dank des populären SUVs Crossover einzudämmen. Allerdings belasteten die gewährten Rabatte auf den Crossover die Marge im harten US-Markt.

In Hongkong büßten die Aktien des Versicherers AIA 1,7 Prozent ein, obwohl die Halbjahreszahlen des Unternehmens von Analysten gelobt werden. Allerdings ist die AIA-Aktie seit Jahresbeginn stärker gestiegen als der HSI, sodass auch hier Gewinne mitgenommen werden dürften.

Quelle: n-tv.de