Der Börsen-Tag

Der Börsen-Tag Brexit verdirbt Briten die Kauflaune

Mehr als ein Jahr ist es bereits her, dass die Briten für den Austritt aus der EU gestimmt haben. Seitdem ist die Verbraucherstimmung im Vereinigten Königreich nicht so prall. Nun fällt der Konsumklimaindex des Marktforschungsinstituts GfK um zwei auf minus zwölf Punkte. Ökonomen hatten für den Juli lediglich mit einem Rückgang auf minus elf Zähler gerechnet. Die Kauflaune der Briten ist damit so schlecht wie seit einem Jahr nicht mehr. Zudem schätzen sie die wirtschaftliche Lage in ihrem Land so negativ ein wie zuletzt vor vier Jahren.

*Datenschutz

"Es sieht alles nach einem weiteren Vertrauensverlust aus", sagt GfK-Experte Joa Staton. "Wenn die Brexit-Verhandlungen weiterhin mehr Fragen aufwerfen als Antworten geben, dann dürfte es vorerst keinen Rückenwind geben."

Diese Verunsicherung wirkt sich wiederum negativ auf die Wirtschaft aus. Das Bruttoinlandsprodukt hatte zwischen April und Juni um 0,3 Prozent zugelegt. Frankreich hatte dagegen ein Plus von 0,5 Prozent geschafft, für Deutschland werden 0,6 Prozent erwartet.

Quelle: n-tv.de