Der Börsen-Tag

Der Börsen-Tag China wird zum Autofriedhof: Abhängigkeit bereitet VW Probleme

Dass China Volkswagens Schicksal sein würde, hat sich bereits vor Jahren angekündigt:

VW Vorzüge
VW Vorzüge 169,34

Die jahrzehntelang gepamperte Abhängigkeit vom Reich der Mitte rächt sich, wie die jüngsten Zahlen belegen: Die weltweiten Auslieferungen sind im Mai zum Vorjahr um 3,6 Prozent auf 918.900 Fahrzeuge geschrumpft. Verantwortlich für das Minus ist dabei hohem Maße die Flaute auf dem größten Automarkt der Welt.

In China wurde VW über alle Marken 8,3 Prozent weniger Autos, Lastwagen und Busse los.

Das Land steht bei VW im Konzern aktuell für gut ein Drittel aller verkauften Fahrzeuge, die chinesischen Autokäufer halten sich allerdings wegen des Zollstreits mit den USA und wegen des langsameren Wirtschaftswachstums mit teuren Anschaffungen derzeit eher zurück.

Ein besseres Abschneiden in Deutschland und auf dem amerikanischen Kontinent konnte das Minus in China im vergangenen Monat nicht wettmachen.

Hier wie gewohnt Lesestoff zum Thema:

Quelle: n-tv.de

Mehr zum Thema