Der Börsen-Tag

Der Börsen-Tag Dax beugt sich Europa-PMIs - Leitindex ist Wirecard los

Auf einmal waren die Gewinne futsch: Nach anfänglichen Gewinnen sind Europas Börsen am Nachmittag ins Minus gedreht. Die Anleger reagierten mit leichter Verzögerung auf schwächere europäische Einkaufsmanagerindizes (PMI). Gute PMIs aus den USA konnten die Verluste zwar eindämmen, aber nicht wettmachen. Die Daten sprechen nach Einschätzung von Analysten für eine nur stockende Erholung der Wirtschaft in den europäischen Ländern.

Vor allem die Dienstleister schwächelten. Ursache für die spürbare Stimmungseintrübung in diesem Sektor dürfte nach Einschätzung von Uwe Burkert, Chefvolkswirt bei der LBBW, der zuletzt beobachtete Wiederanstieg der Corona-Infektionszahlen in vielen Regionen Europas und die damit verbundene Furcht vor einem weiteren Lockdown sein.

DAX
DAX 13.644,10

Auch der Dax drehte auf Rot und ging mit einem Abschlag von 0,5 Prozent auf 12.765 Punkte ins Wochenende. Damit verlor der Leitindex in dieser Woche rund 140 Punkte. Der EuroStoxx50 notierte 0,6 Prozent leichter bei 3255 Zählern. MDax und TecDax verzeichneten geringe Zugewinne. 

Als stützend, wenngleich die Aktie nicht davon profitierte, wurde gewertet, dass Bayer in den USA einen Großteil der Klagen um die Verhütungsspirale Essure beigelegt hat. Mit Klägeranwälten seien Vereinbarungen getroffen worden, mit denen etwa 90 Prozent der insgesamt knapp 39.000 Klagen beigelegt würden. Zur Beilegung sei eine Zahlung von insgesamt etwa 1,6 Milliarden US-Dollar vorgesehen. Bayer verloren 0,6 Prozent.

Und zum letzten Mal ein Blick auf Wirecard: Die Aschheimer Skandalnudel verbrachte ihren letzten Tag in Dax und TecDax und verschwindet nun im Börsen-Nirvana. Die Aktie verlor 3,4 Prozent auf 1,24 Euro.

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen