Der Börsen-Tag

Der Börsen-Tag Dax holt mit Schwung die 13.000 zurück

Dax
Dax 13.070,72

Zur Wochenmitte erwacht der Dax aus seinem Dornröschenschlaf und erobert die verloren gegangene Marke von 13.000 Punkten wieder zurück. Nach einem verhaltenen Start spurtet er am Vormittag in die Höhe und behauptet die Gewinne bis zum Börsenschluss. Endstand: 13.141 Punkte, ein Plus von 1,2 Prozent.

Im Handel verweist man auf eine "Bloomberg"-Meldung, wonach sich die USA und China noch vor drohenden neuen US-Strafzöllen auf chinesische Waren auf ein "Phase-Eins-Abkommen" einigen dürften. Kreisen zufolge befinden sich die Handelsgespräche trotz der jüngsten eher negativen Kommentare von US-Präsident Donald Trump nicht in einer Sackgasse.

Rückenwind kommt auch von Konjunkturseite. So sind die Dienstleistungs-Einkaufsmanagerindizes in Deutschland wie auch der Eurozone über den Prognosen ausgefallen. In China überraschte derweil ein starker Caixin-Einkaufsmanagerindex für das Dienstleistungsgewerbe positiv mit einem Siebenmonatshoch. Erst am vergangenen Wochenende waren aus China positive Signale aus dem produzierenden Gewerbe gekommen.

Bei den Einzelwerten im Dax setzt sich Bayer an die Spitze mit einem Plus von 2,4 Prozent. Dahinter folgen Deutsche Bank, MTU und Linde, die alle um die zwei Prozent zulegen können. Verlierer gibt es nur wenig - ganz am Dax-Ende geben Vonovia um 0,9 Prozent nach und sind damit Schlusslicht.

 

Quelle: n-tv.de