Der Börsen-Tag

Der Börsen-Tag Freudensprung bei Gerry Weber

Der insolvente Modekonzern Gerry Weber hat für die Damenmode-Tochter Hallhuber offenbar einen Kaufinteressenten gefunden. In einer Mitteilung heißt es, mit einem Investor werde über eine Brückenfinanzierung und eine mögliche Kaufoption für Hallhuber verhandelt.

Gerry Weber
Gerry Weber ,30

Die Aktie legt daraufhin zunächst mehr als 20 Prozent zu, fällt dann aber etwas zurück. Derzeit liegt sie rund 13 Prozent im Plus.

Damit würden die zwei größten Problemquellen des Modeherstellers endlich konkret angegangen, die Aussichten auf eine positive Auflösung seien gut, heißt es am Markt. "Bei Hallhuber darf man aber nicht auf einen attraktiven Verkaufspreis hoffen, sondern nur, dass ein Verlustbringer aus der Bilanz wäre", so ein Händler.

Quelle: n-tv.de