Der Börsen-Tag

Der Börsen-Tag "Hexen" treiben Dax kräftig in die Höhe

Der Hexensabbat hat dem Dax kräftig Auftrieb beschert. Der Leitindex kletterte auf den höchsten Stand seit Mitte Oktober, woraufhin das Plus etwas abbröckelte. Zum Handelsschluss betrug der Kursgewinn noch knapp 0,9 Prozent auf 11.686 Punkte.

  • Der Wochengewinn summiert sich nun aktuell auf rund 2 Prozent. Der MDax stieg um 0,5 Prozent auf 25.151 Punkte.
  • Am sogenannten Hexensabbat laufen Terminkontrakte auf Aktien und Indizes an den Terminbörsen aus. Vom "großen Verfall" sprechen Börsianer dann, wenn der letzte Handelstag aller vier Derivate-Typen, also der Optionen und Futures auf Indizes und einzelne Aktien, auf denselben Tag fällt.
  • Das Interesse der Anleger bleibt außerdem auf das Thema Brexit gerichtet. Zudem will China die Mehrwertsteuer senken, was den Konsum ankurbeln dürfte. Dies milderte die schwelenden Konjunktursorgen etwas.
  • Unter den Einzelwerten rückten erneut die Aktien des Zahlungsabwicklers Wirecard in den Fokus, die am Dax-Ende 8,8 Prozent einbüßten. Strafverfolger nahmen laut dem "Handelsblatt" nun auch das Indien-Geschäft von Wirecard ins Visier.
Dax
Dax 12.341,03

 

MDax
MDax 25.929,51

EuroStoxx50
EuroStoxx50 3.501,58

 

Quelle: n-tv.de