Der Börsen-Tag

Der Börsen-Tag IfW-Chef beklagt Bedeutungsverlust des IWF

59856134.jpg

(Foto: picture alliance / dpa)

Einen zunehmenden Bedeutungsverlust des Internationalen Währungsfonds (IWF) hat der Präsident des Kieler Instituts für Weltwirtschaft (IfW), Gabriel Felbermayr, anlässlich des 75. Jahrestages der Bretton-Woods-Konferenz kritisiert. Die Bilanzsumme des IWF habe sich in den vergangenen sieben Jahren mehr als halbiert. An seine Stelle würden zunehmend bilaterale und regionale Abmachungen treten, die internationale Krisen verschärfen könnten und dem Stabilitätsgedanken des IWF und der Bretton-Woods-Konferenz zuwider liefen, bemängelte er.

Zum Bedeutungsverlust des IWF trage auch bei, dass sich die Stimmrechte seiner 189 Mitglieder an sogenannten Quoten ausrichte, die nach einer komplizierten Formel berechnet werden. Dabei würden Industriestaaten bevorzugt und Entwicklungsländer benachteiligt.

Quelle: n-tv.de