Der Börsen-Tag

Der Börsen-Tag Jobabbau bei "Bild" und "Welt"? Axel Springer noch unkonkret

Axel Springer
Axel Springer 64,35

Axel Springer reagiert zurückhaltend auf einen Bericht über einen geplanten Jobabbau bei seinen Zeitungen "Bild" und "Welt". "Wir arbeiten intensiv an der Zukunftsstrategie von 'Bild' und 'Welt' und der zugehörigen Verlagsbereiche", heißt es in einem Brief von Führungskräften an die betroffene Belegschaft, aus dem Reuters zitiert. "Diese Strategie beinhaltet Investitionen in Wachstumsfelder und gleichzeitig Umbau- und Kostenmaßnahmen in Bereichen, die nicht mehr wachsen." Man sei noch im Planungsstadium und könne noch keine Details oder konkrete Maßnahmen nennen. "Vieles ist noch gar nicht beschlossen." Dazu brauche man noch ein paar Wochen.

Die "Berliner Morgenpost" hatte berichtet, dass der Springer-Vorstand um Konzernchef Mathias Döpfner wohl noch im Herbst, frühestens Ende September, über Pläne zum Abbau von Personal entscheiden solle.

Quelle: n-tv.de