Der Börsen-Tag

Der Börsen-Tag Källenius macht Ernst: Daimler streicht 1100 Managerposten

Daimler
Daimler 53,20

Der neue Daimler-Chef Ola Källenius macht mit seinem angekündigten Sparplan Ernst: Der Autobauer will weltweit 1100 Arbeitsplätze für Führungskräfte abbauen, in Deutschland wäre davon etwa jeder zehnte Mitarbeiter in leitender Position betroffen. Das berichtet die "Süddeutsche Zeitung" unter Berufung auf eine Rundmail des Gesamt-Betriebsrats.

Zudem fordert das Management von den Arbeitnehmern, im kommenden Jahr auf die Tariferhöhungen und individuellen Lohnsteigerungen zu verzichten. In seiner Mail kündigte Betriebsrats-Chef Michael Brecht Widerstand gegen die Pläne von Källenius an. "Ihr dürft nicht für juristische Streitigkeiten oder Qualitätsprobleme von Zulieferern zur Kasse gebeten werden!", schreibt Brecht in seiner Mail an alle Mitarbeiter.

125382669.jpg

Ola Källenius hatte Ende Mai den langjährigen Konzernlenker Dieter Zetsche abgelöst.

(Foto: picture alliance/dpa)

 

Quelle: n-tv.de