Der Börsen-Tag

Der Börsen-Tag SEC-Klage lenkt Licht auf die VW-Aktie

VW Vorzüge
VW Vorzüge 167,22

Rechtsrisiken in den USA rücken Volkswagen vor dem Wochenende grell ins Rampenlicht: Dreieinhalb Jahre nach Bekanntwerden des Dieselskandals hat die US-Börsenaufsicht Anklage gegen den VW-Konzern und den ehemaligen Vorstandschef Martin Winterkorn erhoben.

  • Die Securities and Exchange Commission (SEC) beschuldigt den Autobauer und den Manager, Anleger in den USA betrogen zu haben.
  • Volkswagen habe dort von April 2014 bis Mai 2015 Unternehmensanleihen und verbriefte Wertpapiere im Volumen von über 13 Milliarden Dollar ausgegeben, heißt es, während Top-Manager des Konzerns bereits von den Abgasmanipulationen gewusst hätten.
  • Der Konzern habe nie "die Hunderte von Millionen Dollar" zurückgezahlt, die er bei den Wertpapiergeschäften "auf betrügerische Weise eingenommen" habe.

Volkswagen kündigte bereits an, sich gegen juristisch zur Wehr setzen zu wollen. Die im Dax notierten Vorzugsaktien waren am Vorabend mit einem Minus von 0,95 Prozent bei 144,16 Euro aus dem Handel gegangen.

Quelle: n-tv.de