Der Börsen-Tag

Der Börsen-Tag Schwedens Notenbank steigt aus Negativzinspolitik aus

b7abd82645137572f00580d3c8525dba.jpg

(Foto: REUTERS)

Als erste größere Zentralbank beendet die schwedische Notenbank ihre Negativzinspolitik. Wie die Riksbank in Stockholm mitteilte, steigt ihr Leitzins von minus 0,25 Prozent auf 0 Prozent. Analysten hatten diesen Schritt weitgehend erwartet, da er seit längerem durch die Notenbank verbal vorbereitet worden war. Entsprechend reagierte die Landeswährung Krone zunächst nicht auf die Entscheidung.

Die Notenbank Schwedens beendet mit ihrem Schritt ein geldpolitisches Experiment - und beginnt zugleich ein neues. Vor etwa fünf Jahren hatte sie ihren Leitzins in negatives Terrain reduziert, um die Aufwertung der Krone zu dämpfen und zugleich die Wirtschaft des skandinavischen Landes anzuschieben. Mit der Aufgabe dieser Politik reagiert die Reichsbank auch auf zahlreiche Nebenwirkungen negativer Leitzinsen, unter denen vor allem der Bankensektor und traditionelle Anleger mit festverzinslichen Sparanlagen zu leiden haben.

Quelle: ntv.de