Der Börsen-Tag

Der Börsen-Tag Türkei im Teufelskreis aus Inflation und Rezession

Es ist die Horrorkombination, aus der die Geldpolitik keinen Ausweg mehr bieten kann: galoppierende Inflation bei gleichzeitig schrumpfender Wirtschaft. Diese Situation verfestigt sich derzeit in der Türkei: Wie die Statistikbehörde berichtete, ging die jährliche Teuerung im April ganz leicht auf 19,5 von 19,7 Prozent im März zurück. Im Vergleich zum Vormonat nahmen die Verbraucherpreise im April allerdings deutlich um 1,7 Prozent zu, nach 1,0 Prozent im März.

Euro / Türkische Lira
Euro / Türkische Lira 6,60

Die Statistik zeigte außerdem, dass der Erzeugerpreisindex im April um 30,1 Prozent zum Vorjahr gestiegen ist, verglichen mit 29,6 Prozent im März. Im Monatsvergleich wuchs der Index um 3,0 Prozent, verglichen mit 1,6 Prozent im März.

Besonders hart treffen die Bevölkerung die dramatisch steigenden Lebensmittelpreise.

Die hohe Inflation und der Druck auf die türkische Lira, zwingen die Zentralbank, die Zinsen extrem hochzuhalten, was wiederum die Unternehmen stark belastet. Die türkische Wirtschaft schrumpfte im vierten Quartal 2018 um 3 Prozent.

Quelle: n-tv.de