Der Börsen-Tag

Der Börsen-Tag Türkische Notenbank verschafft Lira Atempause

US-Dollar / Türkische Lira
US-Dollar / Türkische Lira 5,74

Die türkische Lira wird erneut von der türkischen Notenbank gestützt – denn diese hält an ihrer straffen Geldpolitik fest. Die Entscheidung sorgte dafür, dass die Landeswährung der Türkei ihre vorherigen Kursverluste zum Dollar wieder wettmachte. Ein Dollar kostete nach der Zinsentscheidung mit 5,8 Lira etwa so viel wie gestern.  

Die Notenbanker beließen den Leitzins bei 24 Prozent - damit gehört er weiterhin zu den höchsten weltweit. Volkswirte hatten mit einer derartigen Entscheidung gerechnet. Zugleich kündigte die Zentralbank an, bei ihrer Haltung zu bleiben, um den Rückgang der Teuerungsraten zu unterstützen.

"Die Entwicklungen der Inlandsnachfrage und die straffe Geldpolitik unterstützen die Disinflation", erklärten die Währungshüter. Im Mai legten die Verbraucherpreise um 18,71 Prozent zu verglichen mit dem Vorjahr - im Oktober waren es noch mehr als 25 Prozent.

107892800.jpg

Die türkische Lira hat seit Ende 2017 mehr als ein Drittel ihres Wertes zum Dollar verloren.

(Foto: picture alliance/dpa)

 

Quelle: n-tv.de