Der Börsen-Tag

Der Börsen-Tag VW bringt Lkw-Tochter Traton Ende Juni an die Börse

Volkswagen macht beim Börsengang der Lkw-Tochter dieses Mal Nägel mit Köpfen: Das Geschäft um die Traditionshersteller MAN und Scania, das unter dem Namen Traton firmiert, soll in zwei Wochen an die Börse kommen. Der Dax-Konzern will bei dem IPO selbst bis zu 1,9 Milliarden Euro erlösen. Insgesamt will VW bis zu 57,5 Millionen Aktien in einer Preisspanne von 27 bis 33 Euro anbieten.

Die Traton SE wird laut VW in der Summe mit 13,5 Milliarden bis 16,5 Milliarden Euro bewertet. Der Streubesitz betrage zwischen 10 und 11,50 Prozent. Im März hatte VW den Börsengang von Traton wegen des schwachen Börsenumfeldes zwischenzeitlich überraschend auf Eis gelegt.

Quelle: n-tv.de