Der Börsen-Tag

Der Börsen-Tag Warum weibliche Topmanager mehr als männliche verdienen

imago80654684h.jpg

Der Dax-Konzern SAP kann gleich mit zwei Frauen im Vorstand glänzen: Konzernchefin Jennifer Morgan (re.) und Adaire Fox-Martin.

(Foto: imago/Sven Simon)

Im Schnitt verdienen Männer mehr als Frauen - der sogenannte Gender Pay Gap liegt in Deutschland offiziell bei 21 Prozent. Wenn Frauen jedoch mehr als Männer verdienen wollen, sollten sie einfach in eine Vorstandsetage wechseln (Achtung: Sarkasmus) - das jedenfalls legt eine Studie der Unternehmensberatung EY (Ernst & Young) nahe.

Demnach verdienen weibliche Manager vor allem in den Vorständen großer deutscher börsennotierter Unternehmen in Dax, MDax und SDax deutlich mehr als ihre männlichen Kollegen. Im vergangenen Jahr waren es im Durchschnitt sogar 27 Prozent mehr.

Der Grund: EY-Vergütungsexperte Jens Massmann erklärt das damit, dass Frauen als Top-Manager bei vielen Firmen - vor allem unter den 30 Dax-Unternehmen - besonders begehrt sind. "Da geeignete Kandidatinnen knapp sind, steigt ihr Marktwert und damit auch ihre Vergütung", heißt es in der Studie.

Quelle: n-tv.de