Der Börsen-Tag

Der Börsen-Tag Wer Gold hat, ist derzeit auf der sicheren Seite

Gold als Geldanlage sorgt selten für Freudensprünge bei den Anlegern: Kursrallys sind - anders als am Aktienmarkt - rar. Die Zukunft verheißt keine astronomischen Zuwachsraten. Aber wenn es dann man kriselt, sind die Feinunzen im Safe - oder die ETCs im Depot - dann doch ein ganz schönes Ruhekissen. So auch derzeit.

Denn Gold hat mit der Sorge vor einem Abschwung der Weltwirtschaft und der Spekulation auf US-Zinssenkungen weiter an Wert gewonnen. Heute knüpfte der Goldpreis an den jüngsten Höhenflug an. Die Notierung für eine Feinunze (31,1 Gramm) erreichte den höchsten Stand seit mehr als drei Monaten. Am Vormittag wurde die Feinunze bei 1334 US-Dollar gehandelt.

Bereits vor den Zinsspekulationen hatte die jüngste Eskalation im Handelskonflikt zwischen den USA und China an den Märkten eine Flucht in sichere Anlagehäfen ausgelöst. Hiervon profitierte auch die traditionelle Krisenwährung Gold. Der Preis für eine Feinunze legte seit Ende Mai um mehr als vier Prozent zu.

Quelle: n-tv.de