Der Börsen-Tag

Der Börsen-Tag Zwei Spielekonsolen begeistern Aktionäre

Mit Sony und Nintendo haben zwei der führenden Konsolen-Anbieter heute Quartalszahlen vorgelegt:

Sowohl Nitendos Switch als auch die PlayStation 4 von Sony verkaufen sich hervorragend und tragen zu steigenden Gewinnen der Konzerne bei:

Sony profitierte zudem von einem Anteilsverkauf an dem schwedischen Musik- und Video-Streaming-Dienst Spotify. Der operative Gewinn legte im ersten Quartal um fast ein Viertel auf 195 Milliarden Yen (1,5 Milliarden Euro) zu.

Bei Nintendo sprang der Nettogewinn im abgelaufenen Quartal um knapp 44 Prozent im Vorjahresvergleich auf umgerechnet 235 Millionen Euro. Der Umsatz kletterte demnach um 9,1 Prozent auf umgerechnet rund 1,28 Milliarden Euro, vor allem dank des Verkaufs von Spielen für die Switch. Nintendo hofft, in diesem Jahr 20 Millionen Switch-Konsolen und 100 Millionen Spiele zu verkaufen.

Quelle: n-tv.de