Der Börsen-Tag

Der Börsen-Tag Zweifel machen sich an Wall Street breit - Indizes fallen

Zweifel an einer schnellen Annäherung im amerikanisch-chinesischen Handelsstreit stoppen die Rekordjagd an den US-Börsen vorerst. Die drei großen US-Indizes verlieren im frühen Handel jeweils 0,1 Prozent. Der Dow-Jones-Index der Standardwerte gibt auf 27.642 Punkte nach. Der breiter gefasste S&P 500 und der Index der Technologiebörse Nasdaq fallen auf 3080 beziehungsweise 8425 Punkte.

Anleger sehen die jüngste Annäherung im Handelsstreit in Gefahr, da sich Insidern zufolge innerhalb des Weißen Hauses Widerstand gegen die geplante Rücknahme der Strafzölle im Handelsstreit mit China formiert. Eine Sprecherin des US-Präsidialamtes betonte allerdings in einem TV-Interview, sie sei "sehr, sehr optimistisch", dass das geplante Handelsabkommen mit China bald unterzeichnet werde.

Neben dem Handelskonflikt stehen Firmenbilanzen im Fokus. Aktien von Disney klettern um fünf Prozent. Der US-Unterhaltungskonzern hat dank Kinokassenhits wie "Der König der Löwen" und "Toy Story 4" im vergangenen Quartal mehr verdient als erwartet. Ein überraschend hoher Umsatz macht GoPro bei Anlegern begehrt. Die Aktien des Anbieters von Action-Kameras steigen um mehr als acht Prozent.

Quelle: n-tv.de