Der Börsen-Tag

Der Börsen-Tag ntv.de exklusiv: Türkischer Unternehmer über Folgen der Lira-Krise

Trotz einer Inflation von über 20 Prozent ist die türkische Notenbank wieder dem Kurs von Erdogan gefolgt und hat den Leitzins weiter gesenkt. Firmen, die am Bosporus aktiv sind, beobachten die Entwicklungen mit wachsender Sorge. Die türkische Lira gerät immer weiter unter Druck. Was bedeutet das für die Unternehmen und Menschen im Land?

Osman Öz[2].jpg

Osman Öz absolvierte ein Ingenieursstudium in Großbritannien, 1979 trat er in das Familienunternehmen ein. Nach 10 Jahren in der Trockenobstbranche gründete er 1989 das Unternehmen Anatolia. 2017 erwarb er Whitworths Ltd. - den Branchenführer in Großbritannien.

(Foto: Osman Öz)

Osman Öz ist Chef von Anatolia AS, einem in zweiter Generation geführten mittelständischen Familienunternehmen. ntv.de spricht mit dem langjährigen Unternehmer, der schon viele Lira-Abstürze erlebt hat, über

  • Gewinner und Verlierer in der Türkei,
  • über die von Präsident Erdogan gesteuerte Geldpolitik und darüber,
  • was ein türkischer Unternehmer jetzt tut - und sich von der Zukunft erhofft.

Die türkische Lira fällt und fällt und der Dollar wird umgekehrt immer stärker. Die hohe Inflation frisst die Löhne auf, der Unmut der Bevölkerung nimmt stetig zu.

US-Dollar / Türkische Lira
US-Dollar / Türkische Lira 18,82

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen