Kurznachrichten

Versicherungen AIG darf Schäden mit Drohnen ermitteln

Der US-Versicherungskonzern American International Group (AIG) darf künftig über Katastrophengebieten Drohnen zur Schadensermittlung einsetzen. Die US-Luftfahrtbehörde FAA habe die Erlaubnis dafür erteilt, erklärte AIG. Mit Kameras ausgestattete Miniflugzeuge könnten helfen, die Schäden besser zu erfassen und Versicherungsansprüche schneller zu bearbeiten. Außerdem könnten Landstriche überflogen werden, die nach einer Katastrophe vom Boden her nicht zugänglich oder für Versicherungsprüfer zu gefährlich seien. Neben Versicherungen experimentieren auch andere Branchen mit den unbemannten Miniflugzeugen. Der US-Nachrichtensender CNN etwa erhielt die Erlaubnis, Drohnen für die Beschaffung von Bildern und Informationen zu testen. Vergangenen Monat erlaubte die FAA dem Online-Versandhändler Amazon, die Auslieferung von Paketen mit Drohnen auf einem Gelände im Bundesstaat Washington zu testen. (AFP)

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.