Kurznachrichten

Quartalsbericht AIG deckt schwache Zahlen auf

Der US-Versicherer AIG muss einen Gewinneinbruch hinnehmen. Im Schlussquartal 2014 fiel der Überschuss im Vergleich zum Vorjahreszeitraum von 1,98 Milliarden auf 655 Millionen Dollar (574 Millionen Euro), wie das US-Schwergewicht mitteilte. Die Zahlen sind von Restrukturierungskosten verzerrt. Allerdings ging auch das operative Ergebnis von 1,67 Milliarden auf 1,37 Milliarden Dollar zurück. Der Konzern, den die USA in der Finanzkrise mit enormen Mengen an Steuergeld vor dem Kollaps retten mussten, enttäuschte damit die Markterwartungen. Die Aktie notierte nachbörslich trotzdem nur leicht im Minus. AIG kündigte allerdings auch an, die Aktienrückkäufe um 2,5 Milliarden Dollar auszuweiten. (dpa)

Quelle: n-tv.de