Kurznachrichten

Arbeitsplätze Amazon erwägt Kürzungen in Seattle

Der US-Konzern Amazon will nach Informationen eines Insiders hunderte Stellen am Hauptstandort in Seattle abbauen. Der Schritt sei im Verbrauchergeschäft geplant, zitiert die Nachrichtenagentur Reuters eine mit der Angelegenheit vertraute Quelle. Der weltgrößte Online-Händler wolle seine Ressourcen auf seine schnell wachsenden Bereiche wie den Sprachassistenten Alexa konzentrieren, hieß es. Es blieb zunächst unklar, welche Bereiche genau von dem Stellenabbau betroffen sind. Im vergangenen Jahr schuf der Konzern weltweit 130.000 Stellen. Insgesamt beschäftigt das US-Unternehmen 566.000 Mitarbeiter. Amazon plant seit längerem den Aufbau einer zweiten Firmenzentrale in Nordamerika für bis zu 50.000 Mitarbeitern. Das Vorhaben soll rund fünf Milliarden Dollar kosten. (rts)

Quelle: n-tv.de