Wirtschaft Kurzmeldungen
  • Dienstag, 25. November 2014
  • Unternehmen

    Bahn ist wieder unpünktlicher

    Die Verspätungen der Züge bei der Deutschen Bahn haben einem Bericht zufolge in den vergangenen Jahren deutlich zugenommen. Wie die "Hannoversche Allgemeine Zeitung" unter Berufung auf entsprechende Statistiken berichtete, gab es im vergangenen Jahr 3.787.237 Minuten Verspätungen im Fernverkehr. Das sei ein Rekordniveau seit Einführung der Statistik im Jahr 2004. Die Zeitung bezog sich auf eine Antwort der Bundesregierung auf eine Große Anfrage der Linksfraktion. Die Verspätungen im Fernverkehr stiegen der Statistik zufolge zwischen 2004 und 2013 um 30 Prozent an. Nach jahrelang sinkenden Werten wird demnach auch im Nahverkehr wieder ein deutlicher Anstieg der Verspätungen registriert: Die Zahl der Verspätungsminuten wuchs im Vergleich zum Vorjahr um fünf Prozent. In die Pünktlichkeitsstatistik der Bahn fließen erst Verspätungen ab genau sechs Minuten ein. (AFP)

    +
  • Freitag, 24. November 2017
  • Arbeitskampf
    Streik bei Amazon am "Black Friday"

    Die Gewerkschaft Verdi hat die Mitarbeiter mehrerer Amazon-Standorte in Deutschland zum Streik aufgerufen. Der Ausstand fällt auf den Rabatt-Tag "Black-Friday", an dem Einzelhändler bundesweit mit günstigen Angeboten locken. Verdi fordert den Online-Händler Amazon zu Verhandlungen über einen Tarifvertrag auf. Der US-Konzern, der bundesweit mehr als 12.000 festangestellte Mitarbeiter beschäftigt, verweigert seit Jahren Gespräche. An den Arbeitsniederlegungen am "Black Friday" beteiligen sich laut Verdi Beschäftigte an den sechs großen Amazon-Standorten Bad Hersfeld (Hessen), Leipzig (Sachsen), Rheinberg (NRW), Werne (NRW), Graben (Bayern) und Koblenz (Rheinland-Pfalz). Seit 2013 liefert sich die Gewerkschaft einen Tarifstreit mit dem Internetversandhändler. (dpa)

    +
Themenseiten Wirtschaft
Empfehlungen