Wirtschaft Kurzmeldungen
  • Donnerstag, 25. September 2014
  • Unternehmen

    BayWa sammelt knapp 400 Millionen Euro ein

    Der Agrarhändler BayWa hat sich knapp 400 Millionen Euro bei Kreditgebern geholt. Das Unternehmen habe ein Schuldscheindarlehen über 383 Millionen Euro mit Laufzeiten zwischen fünf und zehn Jahren platziert, teilten die Münchner mit. Ursprünglich habe das Unternehmen lediglich 120 Millionen Euro auftreiben wollen. Da die Investoren der BayWa das Geld allerdings nachgetragen hätten, sei die Summe aufgestockt worden. Das Orderbuch sei fast achtfach überzeichnet gewesen. Mit dem Geld will der Konzern ein ähnliches Darlehen aus den Jahren 2010 und 2011 ablösen und die kurzfristigen Betriebsmittellinien langfristig absichern. (rts)

    +
  • Samstag, 20. Januar 2018
  • Unternehmen
    Lufthansa soll Alitalia-Gebot nachbessern

    Die italienische Regierung hält das Angebot von Lufthansa für die Krisen-Fluglinie Alitalia für verbesserungswürdig. "Wir denken, man kann es viel besser machen", sagte Verkehrsminister Graziano Delrio im Sender Rai mit Blick auf den Erhalt von Arbeitsplätzen und neue Investitionen bei der ehemaligen italienischen Staatslinie. "Wir wollen Alitalia verkaufen, nicht verscherbeln." Alitalia steckt seit Jahren in der Krise und hatte im vergangenen Frühjahr Insolvenz angemeldet. Derzeit fliegt sie mit einem Brückenkredit der italienischen Regierung. Neben Lufthansa sollen auch der Billigflieger Easyjet und der Investitionsfonds Cerberus an Teilen von Alitalia interessiert sein. (dpa)

    +
Themenseiten Wirtschaft