Wirtschaft Kurzmeldungen
  • Mittwoch, 27. Dezember 2017
  • Unternehmen

    Billighändler Tedi übernimmt Xenos-Filialen

    Mit der Übernahme von 63 deutschen Filialen der niederländischen Kette Xenos baut der deutsche Billighändler Tedi sein Netz weiter aus. Die Übernahme der Läden sei eine Möglichkeit, verstärkt in Top-Lagen vertreten zu sein, teilte das Unternehmen am Mittwoch in Dortmund mit. Der so genannte Nonfood-Discounter hat mit einem bunt gemischten Angebot aus Schreibwaren, Bastelbedarf, Dekoartikeln und allerlei Krimskrams bereits in den vergangenen Jahren ein hohes Wachstumstempo vorgelegt. Auch im Ausland expandiert das Unternehmen. Allein in der Bundesrepublik will die Kette in diesem Geschäftsjahr rund 150 neue Läden eröffnen. Durch die Übernahme der Xenos-Fililaen steigt die Zahl der Filialen europaweit auf rund 1800 Geschäfte. In den kommenden Jahren soll die Zahl nach Unternehmensangaben auf mehr als 5000 wachsen. Genau Zahlen zu Umsatz und Gewinn nennt das Unternehmen nicht. (dpa)

    +
  • Donnerstag, 13. Dezember 2018
  • Unternehmen
    Vodafone Australia-TPG: Kartellwächter äußern Bedenken

    Ein im australischen Telekomsektor geplanter milliardenschwerer Zusammenschluss stößt auf Widerstand bei den Behörden. Das heimische Kartellamt ACCC äußerte Bedenken gegen die Fusionspläne von TPG Telecom und Vodafone Australia. ACCC befürchtet höhere Preise und weniger Innovationen für Handykunden. Die beiden Firmen hatten ihre Fusionsabsicht im August bekanntgegeben. Das fusionierte Unternehmen mit dem Namen TPG würde auf einem Wert von 15 Milliarden australische Dollar (umgerechnet rund 9,4 Milliarden Euro) kommen. TPG soll an der australischen Börse notiert werden. Die TPG-Aktionäre sollen 49,9 Prozent der Aktien des neuen Konzerns halten, die Vodafone-Eigner den Rest. (rts)

    +
Themenseiten Wirtschaft