Kurznachrichten

Unternehmen Boeing schreibt Milliardenauftrag aus Kanada ab

Der Handelsstreit zwischen den USA und Kanada dürfte Boeing hart treffen. Der Flugzeughersteller teilte mit, Kanada werde seine Drohungen wohl wahr machen und davon Abstand nehmen, 18 Militärjets des Typs F/A-18 Super Hornet zu kaufen. Boeing könnten dadurch 5,2 Milliarden US-Dollar durch die Lappen gehen. Der kanadische Premierminister Justin Trudeau hatte in jüngerer Zeit gewarnt, auf Geschäfte mit dem US-Flugzeugbauer zu verzichten, nachdem das Unternehmen aus Chicago eine Beschwerde beim US-Wirtschaftsministerium eingereicht hatte. Boeing beschuldigt seinen kanadischen Wettbewerber Bombardier, von unfairen Subventionen profitiert zu haben. Die US-Regierung schlug sich auf die Seite von Boeing und belegte die Flugzeuge der CSerie von Bombardier im Zöllen von 300 Prozent. (DJ)

Quelle: ntv.de