Kurznachrichten

Jahresbilanz DMG Mori baut den Umsatz aus

Der deutsch-japanische Werkzeugmaschinenbauer DMG Mori hat 2018 erneut Rekordergebnisse erzielt. Der Auftragseingang des 2015 von den Japanern übernommenen Unternehmens (vormals: Gildemeister) stieg ersten Berechnungen zufolge um acht Prozent auf 2,98 Milliarden Euro. Der Umsatz schwoll um 13 Prozent auf 2,66 Milliarden an. Der operative Gewinn (Ebit) legte um 21 Prozent auf 217,1 Millionen Euro zu. Die ausführlichen Zahlen zum zurückliegenden Geschäftsjahr will das Unternehmen am 12. März vorstellen. (rts)

Quelle: n-tv.de