Kurznachrichten

Energieversorger EnBW investiert in Offshore-Windpark vor Taiwan

Der baden-württembergische Energieversorger EnBW investiert erstmals in den Aufbau von Windkraftanlagen außerhalb Europas. Die Energie Baden-Württemberg (EnBW) erwerbe Anteile von jeweils 37,5 Prozent an drei Offshore-Windparkprojekten in Taiwan, teilte das Unternehmen mit. Die Anlagen hätten ein Potenzial von zwei Gigawatt. EnBW ist demnach für die technische Entwicklung zuständig.

Der staatliche kontrollierte Energiekonzern aus Karlsruhe ist mittlerweile ein führender Betreiber von Windkraftanlagen auf See in Europa. Bis 2025 sollen fünf Milliarden in das Geschäftsfeld fließen. Taiwan hat den Ausstieg aus der Kernenergie beschlossen. Bis 2025 sollen mit Offshore-Windparks 5,5 Gigawatt Strom erzeugt werden.

Quelle: n-tv.de