Kurznachrichten

Konjunktur Eurozone zeigt Industrie-Schwäche

Die Industrie im Euroraum hat ihre Produktion im Februar stärker gedrosselt als erwartet. Wie die europäische Statistikbehörde Eurostat mitteilte, sank die Produktion (ohne Bauwirtschaft) gegenüber dem Vormonat saisonbereinigt um 0,8 Prozent. Volkswirte hatten dagegen im Schnitt mit einem Anstieg um 0,2 Prozent gerechnet. Im Vergleich zum Vorjahr lag die Industrieproduktion um 2,9 Prozent höher. Hier hatten die Ökonomen mit einem Zuwachs um 3,8 Prozent gerechnet. Die schwachen Daten dämpfen die Wachstumserwartungen für das erste Quartal. (DJ)

Quelle: n-tv.de