Wirtschaft Kurzmeldungen
  • Donnerstag, 11. Oktober 2018
  • Unternehmen

    Gea dämpft Erwartungen an die Gewinnmarge

    Der überwiegend für die Nahrungsmittel- und Getränkeindustrie produzierende Anlagenbauer Gea schraubt die Erwartungen an die Gewinnmarge für das Gesamtjahr erneut zurück. Grund sei, dass die Ergebnisentwicklung insbesondere bei den Molkereien hinter den eigenen Erwartungen zurückbleibe, teilte das Unternehmen mit. Der Umsatz werde im Gesamtjahr auf Basis konstanter Wechselkurse vermutlich um 7,5 Prozent zulegen und damit stärker als zuletzt angenommen. Die operative Gewinnmarge werde aber wohl mit etwa 11,1 Prozent geringer ausfallen als zuletzt mit zwölf bis 13 Prozent angegeben. (rts)

    +
Themenseiten Wirtschaft