Wirtschaft Kurzmeldungen
  • Montag, 29. Februar 2016
  • Siemens-Konkurrent

    General Electric will "aggressiv" sparen

    Der Industriekonzern General Electric will nach Worten von Vorstandschef Jeff Immelt auch in diesem Jahr sein Sparprogramm "aggressiv" vorantreiben. Die Ausgaben für den Konzernumbau würden auf ein Rekordniveau steigen, bekräftigte der Manager in einem Brief an die Aktionäre. GE habe eine starke Bilanz mit Überschussreserven. Damit könnten Aktien zurückgekauft, die Dividende erhöht und angeschlagene Industriefirmen gekauft werden.

    Der Siemens -Konkurrent kämpft gegen die Auswirkungen des gesunkenen Ölpreises und der  stotternden Weltkonjunktur. Bereits im Januar hatte der Konzern aus Connecticut  bekanntgegeben, die Ausgaben für den Umbau des Unternehmens auf 3,4 Milliarden Dollar zu verdoppeln. (rts)

    +
Themenseiten Wirtschaft