Wirtschaft Kurzmeldungen
  • Dienstag, 03. März 2015
  • Konjunktur

    HWWI hebt BIP-Prognose an

    Das Hamburgische Weltwirtschaftsinstitut (HWWI) hat seine Wachstumsprognose für Deutschland deutlich erhöht. Aufgrund des stärker als erwarteten Wachstums im Schlussquartal 2014 und infolge entlastender Sondereinflüsse sei für 2015 nunmehr ein Plus von 1,9 Prozent zu erwarten, teilte das Institut mit. Im Dezember war es noch von 1,3 Prozent ausgegangen.

    Durch eine Belebung der Weltwirtschaft und der Investitionstätigkeit in Deutschland werde das Wachstum 2016 mit rund 1,75 Prozent nur geringfügig niedriger sein als in diesem Jahr. Die seit vergangenen Sommer steigende Beschäftigung und ein geringer Preisdruck führten laut HWWI zu einem deutlichen Anstieg der Konsumausgaben der privaten Haushalte. (dpa)

    +
  • Freitag, 24. November 2017
  • Arbeitskampf
    Streik bei Amazon am "Black Friday"

    Die Gewerkschaft Verdi hat die Mitarbeiter mehrerer Amazon-Standorte in Deutschland zum Streik aufgerufen. Der Ausstand fällt auf den Rabatt-Tag "Black-Friday", an dem Einzelhändler bundesweit mit günstigen Angeboten locken. Verdi fordert den Online-Händler Amazon zu Verhandlungen über einen Tarifvertrag auf. Der US-Konzern, der bundesweit mehr als 12.000 festangestellte Mitarbeiter beschäftigt, verweigert seit Jahren Gespräche. An den Arbeitsniederlegungen am "Black Friday" beteiligen sich laut Verdi Beschäftigte an den sechs großen Amazon-Standorten Bad Hersfeld (Hessen), Leipzig (Sachsen), Rheinberg (NRW), Werne (NRW), Graben (Bayern) und Koblenz (Rheinland-Pfalz). Seit 2013 liefert sich die Gewerkschaft einen Tarifstreit mit dem Internetversandhändler. (dpa)

    +
Themenseiten Wirtschaft
Empfehlungen