Kurznachrichten

Autoindustrie Hyundai verdient weniger

Der südkoreanische Autohersteller Hyundai hat im vierten Quartal 2017 seinen Nettogewinn gesteigert, im Gesamtjahr jedoch einen Rückgang verbucht. Unterm Strich verdiente der Konzern mit 1,03 Billionen Won (rund 780 Millionen Euro) drei Prozent mehr als vor Jahresfrist. Der operative Gewinn ging allerdings um 24 Prozent zurück. Der Umsatz sank um 0,2 Prozent. Im Gesamtjahr musste Hyundai Motor das fünfte Mal in Folge einen Rückgang des Reingewinns hinnehmen. Das Nettoergebnis lag demnach 2017 bei 4,03 Billionen Won nach 5,41 Billionen Won im Vorjahr. (rts)

Quelle: n-tv.de