Kurznachrichten

Konjunktur IWF-Chefin sieht jüngstes Börsenbeben gelassen

IWF-Chefin Christine Lagarde sieht in den jüngsten Kurseinbrüchen an den Börsen nach eigenen Worten keinen Grund für Besorgnis. Das Wachstum der Weltwirtschaft sei stark und die Finanzierungsmöglichkeiten ausreichend, sagte die Generaldirektorin des Internationalen Währungsfonds (IWF) auf einer Konferenz in Dubai. Allerdings müssten Regierungen und Regulierer die Gelegenheit zu Strukturreformen nutzen, um künftige Krisen zu vermeiden. "Ich bin einigermaßen optimistisch wegen des Umfelds, das wir derzeit haben. Aber wir können uns nicht zurücklehnen und abwarten, dass das Wachstum sich einfach so fortsetzt", sagte Lagarde. (rts)

Quelle: n-tv.de