Kurznachrichten

Konjunktur Importpreise ziehen an

Die Importpreise in Deutschland sind im September stärker gestiegen als erwartet. Wie das Statistische Bundesamt berichtete, kletterte der Index der Einfuhrpreise im Vergleich zum Vormonat um 0,9 Prozent. Im Vergleich zum Vorjahr wurde ein Importpreisanstieg von 3,0 Prozent registriert. Die Prognose von Volkswirten hatte nur auf ein Plus von 2,5 Prozent gelautet. Im Vormonat hatten die Importpreise gegenüber dem Vormonat stagniert, im Jahresvergleich waren sie um 2,1 Prozent gestiegen. Der Einfuhrpreisindex ohne Erdöl und Mineralölerzeugnisse lag den Angaben zufolge im September um 0,4 Prozent höher als im Vormonat, während sich im Jahresvergleich ein Anstieg um 2,1 Prozent ergab. Die Entwicklung der Importpreise ist ein Indiz für die deutsche Inflation, die Exportpreise lassen Rückschlüsse auf die globale Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Wirtschaft zu. (DJ)

Quelle: n-tv.de