Wirtschaft Kurzmeldungen
  • Montag, 07. März 2016
  • Konjunktur

    Industrie zählt weniger Order

    Die deutsche Industrie hat zu Jahresbeginn etwas weniger Aufträge erhalten. Die Bestellungen schrumpften im Januar um 0,1 Prozent zum Vormonat, wie das Bundeswirtschaftsministerium erklärte. Ökonomen hatten mit einem Rückgang um 0,4 Prozent gerechnet. Im Dezember gab es einen revidierten Rückgang um 0,2 Prozent, der damit geringer ausfiel als zunächst gemeldet. Aktuell lässt insbesondere die Nachfrage aus dem Inland nach: Die Aufträge aus Deutschland fielen um 1,6 Prozent. Die Auslandsnachfrage zog dagegen um 1,0 Prozent an, wofür allein die Eurozone sorgte. Aus diesen Ländern stiegen die Bestellungen sogar um 7,5 Prozent, während sie aus dem Rest der Welt um 2,7 Prozent sanken. (rts)

    +
  • Montag, 11. Dezember 2017
  • Energie
    IWES-Experten loben Offshore-Windräder

    Windkraftwerke auf dem Meer erzeugen einer Studie zufolge mehr und zuverlässiger Strom als bislang angenommen. Die Windkraftanlagen in Nord- und Ostsee produzieren an 363 Tagen des Jahres Energie, teilte die Stiftung Offshore Windenergie mit, die die Studie beim Fraunhofer-Institut IWES in Auftrag gegeben hatte. Bei der Vorgängerstudie hatte dieser Wert noch bei 340 Tagen gelegen. Die Anlagen lieferten somit relativ konstant Strom, und die Erträge seien gut vorhersehbar, heißt es. Die erhöhte Verfügbarkeit senke den Bedarf an Reservekraftwerken für windstille Stunden und damit die Kosten. Energiewirtschaftlich sei die Offshore-Windenergie damit sowohl Windkraftwerken an Land wie auch der Photovoltaik überlegen. (dpa)

    +
Themenseiten Wirtschaft
Empfehlungen