Kurznachrichten

Konjunktur Italiens Wachstum gebremst

Italiens Statistikamt Istat blickt skeptischer auf die Konjunktur des Landes. Das Bruttoinlandsprodukt werde 2018 nur noch um 1,1 Prozent zulegen, erklärte die Behörde zu ihrer neuen Wachstumsschätzung. Bisher hatte sie ein Plus von 1,4 Prozent veranschlagt. Für 2019 sei ein Anstieg der Wirtschaftskraft um 1,3 Prozent zu erwarten. Die Prognosen sind einen Tick pessimistischer als die der Regierung von rechter Lega und populistischer Fünf-Sterne-Bewegung. Die Koalition liegt derzeit wegen ihres Haushaltsentwurfs für 2019 im Clinch mit der EU-Kommission. Istat zufolge könnten die höheren Staatsausgaben Italien allerdings im nächsten Jahr zu einer stärkeren Inlandsnachfrage verhelfen. (rts)

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.