Kurznachrichten

Quartalszahlen Jungheinrich geht mit Prognosen hoch

Nach starken Ordereingängen im dritten Quartal hat der Hubwagen- und Gabelstaplerhersteller Jungheinrich seine Jahresprognose für Auftragseingang und Umsatz angehoben. Demnach plant das Hamburger SDax-Unternehmen für 2018 nun mit einem Auftragseingang zwischen 3,85 und 3,95 Milliarden Euro. Bisher hatte Jungheinrich beim Auftragseingang eine Spanne von 3,75 bis 3,85 Milliarden Euro in Aussicht gestellt. Den Umsatz sieht das Unternehmen nun bei 3,65 bis 3,75 Milliarden Euro nach bislang in Aussicht gestellten 3,6 bis 3,7 Milliarden Euro. Beim Ebit plant Jungheinrich unverändert mit 270 bis 280 Millionen Euro. Von Juli bis September erhöhte sich der Auftragseingang um 24,1 Prozent auf 1,05 Milliarden Euro. Der Umsatz wuchs um 10,6 Prozent auf 915 Millionen Euro. Das Ebit kletterte um 10,1 Prozent auf 66,2 Millionen Euro. Nach Steuern verdiente die Jungheinrich AG mit 43,3 Millionen Euro 6,1 Prozent mehr als vor einem Jahr. (DJ)

Quelle: n-tv.de